Projekt "Digitale Senior*innen"

April 2021. Das neue Projekt "Digitale Senior*innen" begleitet diejenigen Senior*innen aus dem Wassertorkiez, die bisher noch wenig Erfahrung mit digitalen Kommunikationsmitteln haben oder Basiskenntnisse haben und diese weiter ausbauen möchten. Noch bis Ende Juni finden zwei Kurse in der St.-Jacobi-Kirche und den sozio-kulturellen Projekträumen Bona Peiser statt. Weitere Anmeldungen sind willkommen.

Formen der modernen Kommunikation werden immer wichtiger – nicht nur momentan während der Pandemie. So kann man sich unkompliziert und mit wenig Aufwand treffen und sehen – auch über weite Entfernungen. Es ist klar, dass Senior*innen hier dabei sein möchten.

"Wie verschicke ich eine E-Mail mit einem Fotogruß an meine Freunde und Bekannten?", "Wie nutze ich den Messengerdienst Signal?"," Wie suche und buche ich online einen Impftermin?" sind einige der Fragen, die Senior*innen während der Kurse stellen. Die intuitiven Bedienungsmöglichkeiten von Smartphone und Tablet werden spielerisch und anschaulich anhand konkreter Fragestellungen erklärt und erlernt. Darüber hinaus geht es darum, wie man Online-Angebote datenschutzkonform und kostentransparent unter Berücksichtigung des Datenvolumens, das zur Verfügung steht, am besten nutzt.

Mobiles Lernen ohne Hemmschwellen

"Wir setzen bei den Vorkenntnissen der Teilnehmer*innen an", berichtet Dozent Ralf Pierau von WassertorMEDiEN. Zusammen mit seiner Teamkollegin Heike Boszmann sorgt er für eine offene Atmosphäre in den Kursen. Das beinhaltet auch, dass sich die Teilnehmer*innen beim Lernen bewegen und untereinander austauschen können – unter Einhaltung der Coronaregeln versteht sich.

Nach Antragstellung durch die Evangelische Kirchengemeinde in Kreuzberg-Mitte über das Programm "Sozialer Zusammenhalt" sind die ersten beiden Kurse im Winter 2020/2021 an den Start gegangen. Die Kurstermine finden wöchentlich in den sozio-kulturellen Projekträumen Bona Peiser und in der St. Jacobi-Kirche statt. Jeder Kurs beinhaltet 12 Termine mit bis zu 10 Teilnehmer*innen – abhängig von der jeweils räumlichen Situation.

Momentan laufen bis zum Projektende im Juni noch zwei Kurse: Der Termin für den Kurs in der St. Jacobi-Kirche ist jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr. Ein glücklicher Umstand ist hier, dass je nach Wettersituation der Garteninnenhof für den Kurs genutzt werden und so digitales Lernen unter freiem Himmel stattfinden kann. Der Termin für den Kurs in Bona Peiser ist jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr.

Momentan sind in den Kursen noch Plätze frei. Interessierte melden sich bitte am besten bei Mariola Maxelon unter Tel. 030 61609616.