Kiezgeschehen

Hier lesen Sie, was im Kiez passiert: Wir berichten über Aktionen, Veranstaltungen, Feste, hohen Besuch am Wassertor und vieles mehr. Senden Sie Ihre Anregungen, Fragen, Themen-, Porträt- und Interviewvorschläge gerne per E-Mail an unseren Kiezredakteur Julian Krischan:

kiezredaktion@quartiersmanagement-wassertorplatz.de

Sport im Park 2022: Bewegungsangebote im Waldeckpark

Mai 2022. "Sport im Park" macht im Waldeckpark (Alte Jakobstraße/Ecke Oranienstraße) Station! Es gibt fast jeden Tag (außer Samstag) Bewegungsangebote, bei denen gilt: Vorbeikommen und Mitmachen.

Die Kurse finden draußen statt, sind kostenlos und ohne Anmeldung.

Also: Kommt vorbei und macht mit!

Die Übersicht mit allen Kursen im Waldeckpark gibt es hier als PDF-Datei.

Alle Kurse mit Informationen, Beschreibungen und Standorten sind außerdem im Internet unter http://www.sportimpark.berlin.de/zeitplan aufgeführt.

„Sport im Park“ ist ein Förderprogramm der Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport“ und wird von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (Berlin bewegt sich) finanziell unterstützt. Es besteht seit 2018 und konnte jährlich mit zusätzlichen Angeboten in allen zwölf Berliner Bezirken fortlaufend ausgebaut werden. Mehr zu Sport im Park 2022

Café unter Kirschbäumen – mit netten Menschen aus der Nachbarschaft

Mai 2022. Was gibt es Schöneres, als mit netten Menschen aus der Nachbarschaft angenehm zusammenzusitzen, die Seele baumeln zu lassen und sich über Themen auszutauschen, die Herz und Gemüter bewegen? Das steht hinter dem „Open Air Nachbarschaftscafé“ vor den sozio-kulturellen Projekträumen Bona Peiser, das schon vor einigen Wochen stattfand. Auch am Donnerstag, 19. Mai, lautete das Motto „Café unter Kirschbäumen“ – auch wenn die Kirschbäume vor Bona Peiser jetzt schon nicht mehr in voller Frühlingsblüte stehen. Bei herzhaftem Lachen und guten Gesprächen ließen es sich die Bewohnenden gutgehen. Die ausgelassene, fröhliche Stimmung strahlte aus – öfter stießen weitere Gäste dazu und es mussten Tische und Stühle an die Cafétafel angebaut werden.

„Das Nachbarschaftscafé soll ein regelmäßiges Angebot vor Bona Peiser werden. Alle vier Wochen wollen wir uns mit Menschen aus der Nachbarschaft treffen und wichtige Themen aufgreifen“, berichtet Irene Bleidt, Leiterin der sozio-kulturellen Projekträume Bona Peiser. Auch werde zurzeit geplant, so erzählt uns Frau Bleidt, ein Nachbarschaftscafé zusammen mit dem Eritreischen Frauencafé zu einer Eritreischen Cafézeremonie werden zu lassen.

Dass die Bewohnerschaft sich viel zu erzählen hatte, zeigte sich wieder am Donnerstag. Die Anwesenden brachten wichtige Themen zur Sprache, die die Gemüter im Kiez bewegen, wie z.B. die Lärmbelästigung. Auch machten sich die Gäste untereinander auf Angebote aufmerksam, die im Kiez stattfinden, so z.B. die Bewegungs- und Fitnessangebote, die jetzt in der wärmeren Jahreszeit an mehreren Stellen im Quartier stattfinden. Mit Umarmungen verabredeten sich einige zum Abschied schon für's nächste Treffen.

Mehrgenerationenhaus Wassertor feierte 15-jähriges Jubiläum

Mai 2022. Als interkultureller Begegnungsort für die Nachbarschaft, mit Angeboten für Bildung, Beratung, Freizeit und Vernetzung ist das Mehrgenerationenhaus in der Wassertorstraße 48 inzwischen ein fester Bestandteil im Wassertorkiez. Außerdem fanden mehrere Kreuzberger Initiativen und Vereine hier eine Heimat.

Am Donnerstag, den 12. April wurde der 15. Geburtstag des Mehrgenerationshauses gefeiert. Viele Bewohnende kamen, um bei schönem Wetter im Garten des Hauses das Jubiläum zu zelebrieren. Während sich die Erwachsenen bei Musik und kulinarischen Speisen angenehm unterhielten, hatten Kinder an der Buttonmaschine, beim Herstellen individueller Lederarmbänder und beim Kinderschminken viel Spaß. Eine Tombolaverlosung mit tollen Preisen durfte als Höhepunkt der Jubiläumsfeier nicht fehlen. Das Quartiersmanagement Wassertorplatz gratuliert dem Mehrgenerationenhaus Wassertor zum 15-jährigen Jubiläum und wünscht viel Erfolg für die Arbeit in den kommenden Jahren.

Formatwechsel-Medienwerkstatt bietet Medien- und Computerkurs für Frauen an - Schwerpunkt Social Media

Mai 2022. Bei der Formatwechsel-Medienwerkstatt startet am Freitag, den 6. Mai, ein kostenloser Medien- und Computerkurs für Frauen (Eltern). Der Schwerpunkt ist "Social Media" und behandelt unter anderem Tipps zum Umgang mit Social Media, insbesondere, was die Nutzung durch die eigenen Kinder betrifft. Wie funktionieren die unterschiedlichen Plattformen, was gibt es zu beachten, an welchen Stellen muss man aufpassen? Integriert in den Kurs ist auch der Umgang mit klassischen Softwareprogrammen, wie Textverarbeitung und Powerpoint. Eine individuelle Lernbegleitung und Unterstützung bei konkreten Fragestellungen ist vorgesehen.

Weitere Teilnehmerinnen, die zum Kurs dazustoßen möchten, sind willkommen! Der Kurs dauert 5 Wochen. Am Freitag, den 6. Mai, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, geht es los - danach dann jeden weiteren Freitag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr. Außerdem sind bis Ende des Jahres 5 weitere Kurse geplant. Ort der Veranstaltung ist der Seminarraum 2 des Mehrgenerationenhauses Wassertor in der Wassertorstr. 48.

Interessiert? Für weitere Infos und Anmeldung bitte die Formatwechsel-Medienwerkstatt per E-Mail unter info@formatwechsel-berlin.de oder telefonisch unter 030 26585739 kontaktieren.

Coronabedingt muss aktuell bitte ein tagesaktueller Testnachweis mitgebracht und eine FFP2-Maske getragen werden.

Ferienangebote in den Osterferien

April 2022. Unsere Einrichtungen im Kiez haben sich tolle Angebote für Kinder und Jugendliche in den Osterferien ausgedacht.

Angebote des Mehrgenerationenhauses Wassertor
Weitere Infos telefonisch unter 030 61507261


Angebote des Statthaus Böcklerpark
Weitere Infos telefonisch unter 030 22195321

Ferienöffnung: montags – freitags 13.00 - 19.00 Uhr

Montag 11.04.
Brettspiele-Tag 13.00 - 18.00 Uhr

Dienstag 12.04.
Boxen 16.00 - 20.00 Uhr

Mittwoch 13.04.
Ausflug Bowling (mit Anmeldung)

Donnerstag 14.04.
Boxen 16.00 - 20.00 Uhr
Beatboxen 16.00 - 18.00 Uhr

Dienstag 19.04.
Boxen 16.00 - 20.00 Uhr

Mittwoch 20.04.
Fastenbrechen/IFTAR-Special 18.00 - 23.00 Uhr

Donnerstag 21.04.
Boxen 16.00 - 20.00 Uhr
Beatboxen 16.00 - 18.00 Uhr

Freitag 22.04.
Kinotag

Samstag 23.04.
Veranstaltung „Ostdeutsche Beatboxmeisterschaft“ im Saal


Auch das Kinderfreizeithaus Kleine Ritterburg hat in den beiden Osterferienwochen tolle Angebote auf dem Programm stehen - unter anderem Garten-Action gleich an mehreren Tagen, mit Aussaat, Beetbepflanzung und Mosaikgestaltung. Aus bekannten Gründen gelten momentan noch Kapazitätsbeschränkungen bei den Angeboten und wird mit Anmeldungen gearbeitet. Leider sind alle Osterferiengebote in der Ritterburg momentan schon ausgebucht.

Herzlich willkommen im Nachbarschaftsgarten des Mehrgenerationenhauses!

April 2022. Nanu, es ist Sonntagnachmittag und am Zugang zum Mehrgenerationenhaus wird gebohrt und gehämmert? Richtig gesehen: Der Eingang zum Nachbarschaftsgarten bekommt ein neues Zugangstor. Bei diesem Bild war Romme gerade dabei, die letzten Schrauben mit einer Bohrmaschine festzuzurren. "Es geht vor allem darum zu zeigen, dass man reinkommen kann – als Teil der Willkommenskultur", berichtet Nicola Meyer, Geschäftsführerin von Wassertor e.V.. Die Nachbarschaft darf sich schon jetzt auf viele tolle Veranstaltungen und Aktionen freuen, die mit Beginn der neuen Frühjahrs- und Sommersaison wieder verstärkt im Café und Nachbarschaftsgarten des Mehrgenerationenhauses stattfinden werden. Aktuell ist der Cafébereich ohne Einschränkungen für die Bewohnerschaft offen.

Rock 4 Peace Benefiz-Konzert

April 2022. Mit einem Rock 4 Peace Benefiz-Konzert an zwei Tagen haben die Kreuzberger Musikalische Aktion e.V. und das Statthaus Böcklerpark ein Zeichen für Frieden gesetzt. Am Freitag- und Samstagabend traten gleich mehrere Bands vor Publikum auf. Die Erlöse aus Eintritt, Bar- und Carteringbetrieb kommen dem UNICEF-Projekt „Schutz und Hilfe für Kinder aus der Ukraine – jetzt“ zu Gute. Eine Kasse steht weiterhin im Statthaus Böcklerpark – Spenden sind weiterhin herzlich willkommen.

weiterlesen

26. Kinderkarneval der Kulturen: Kreativ-Wettbewerb zum Schreiadler

März 2022. Im Rahmen des 26. Kinderkarnevals der Kulturen ruft die Kreuzberger Musikalische Aktion e.V. zu einem Kreativwettbewerb rund um das diesjährige Mottotier, den Schreiadler, auf. Alle Kinder bis einschließlich 12 Jahren sowie Grundschulklassen, Kindereinrichtungen und Kitas sind aufgefordert, auf verschiedene Weise kreativ zu werden. Der Einsendeschluss zu diesem Wettbewerb ist der 22. Mai. Weitere Infos gibt es auf dem Plakat oder online unter www.kma-ev.de.

Bona Peiser feierte 4. Geburtstag

März 2022. Mit strahlendem Sonnenschein und tollen Aktionen wurde am Freitag, den 25. März, der 4. Geburtstag der sozio-kulturellen Projekträume Bona Peiser in der Oranienstraße 72 gefeiert. „Dass so viele Leute da sind, ist einfach fantastisch“, freute sich Marianne aus der Nachbarschaft, die mit anderen zusammen ein kleines Ständchen zu Ehren des Jubiläums der Einrichtung anstimmte.

weiterlesen

Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

März 2022. Die Not der Menschen, die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind, bewegt auch die Bewohnerschaft und die Einrichtungen im Quartier. Im Folgenden haben wir Informationen für alle zusammengestellt, die gerne helfen wollen:


Allgemeine Informationen

• Der Berliner Senat hat eine Internetseite zur Information freigeschaltet: https://www.berlin.de/ukraine/

• Das LAF hat diese Seite mehrsprachig eingerichtet: https://www.berlin.de/laf/ankommen/fluechtlinge-aus-der-ukraine/ und teilt aktuelle Informationen zudem über Twitter hier: https://twitter.com/LAF_Berlin?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

Zudem hat das LAF folgende Hotlines freigeschaltet:

Für Fragen zu Ehrenamt und Spenden: 030 90 225 2016 sowie 030 90 225 2015.

Für allgemeine Fragen: 030 90225 2650 oder 030 90225 2669.

• Der Flüchtlingsrat veröffentlicht Informationen hier: https://fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukraine/

• Seite von Berlin Hilft: https://berlin-hilft.com/

• Das BMI hat ein FAQ in verschiedenen Sprachen veröffentlicht: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/ministerium/ukraine-krieg/faq-ukraine-artikel.html

• bundesweite Bettenbörse zur Vermittlung von Schlafplätzen durch Elinor: https://www.unterkunft-ukraine.de/

• Kreuzberg hilft: http://kreuzberg-hilft.com/ (sowie Telegram-Gruppe: https://t.me/kreuzberghilft)


Sachspenden

Ein zentrales Sammellager für Sachspenden gibt es am Flughafen Tempelhof – Hangar 1 und in weiteren Anlaufstellen. Mehr dazu unter https://www.spenden-bruecke.de/.


Ehrenamtliches Engagement

Auf den folgenden Seiten gibt es Informationen, wie man geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen kann:

https://www.berlin.de/ukraine/helfen/

https://volunteer-planner.org/

https://www.moabit-hilft.com/

https://www.berliner-stadtmission.de/aktuelles/nothilfeberlin-fuer-die-ukraine

• Allgemeine Telegram-Chatgruppe zum Thema Hilfe für Geflüchtete: https://t.me/ukraineberlinarrivalsupport

• Eine Übersicht über Möglichkeiten zu helfen gibt es auch beim Tagesspiegel bzw. beim RBB

Fassadengraffiti Statthaus Böcklerpark

März 2022. Seit einiger Zeit schmückt ein tolles Grafitti die Fassade vom Statthaus Böcklerpark. Dazu hat uns das Statthaus den folgendenen Text zugeschickt:

Viele von euch werden es schon bestaunt haben, das neue Fassadengraffiti des Statthaus Böcklerpark! Yeah, wir haben es geschafft! Das Kulturamt Friedrichshain Kreuzberg genehmigte unseren Antrag und die Finanzierung der Gestaltung der Fassadenwand. Als Nachrückprojekt war es uns möglich, unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Der Zeitpunkt dafür war nicht einfach, aus dem geplanten sommerlichen Projekt mit Zeit im Rücken, entwickelte sich ein zweimonatiger Wettlauf gegen die Zeit der Projektabwicklung und gegen das Wetter mit Minusgraden und Schneeregen bei der Umsetzung an der Wand. Da half nur warmer Tee und Suppe! Ein großer Dank geht an alle beteiligten Künstler*innen, ohne euch sind kreative Projekte nicht möglich! Mit eurem Wirken erschafft ihr den eigentlichen Reiz unseres Kiezes und Berlins! Umso stolzer sind wir, mit euch zusammen arbeiten zu dürfen. Unter Einbindung der Ideen der Besucher*innen des Statthaus Böcklerpark entstand eine großflächige Kreuzberger Szenerie. Inhaltlich wichtig waren uns bei der Umsetzung politische Ideen und die Darstellung des Kiezes. Sowie der Respekt vor anderen Graffiti-Künstlern, welche schon vorher an der Wand präsent waren. Diese wurden mit in das Fassadengraffiti eingebunden und sind weiterhin repräsentiert: Respekt war, ist und bleibt wichtig. (Bis auf ein paar Lappen, die sich jetzt in das Bild reingemogelt haben, wir müssen reden!)
Euer Feedback zur Wand hat uns fast erschlagen, an jeder Ecke gibt es Props und Lob, danke dafür. Für uns vom Statthaus (Hierbei sei Tristan als Schnittstelle erwähnt, mega!) war es eine durchaus stressige Zeit. Die Umsetzung, Abrechnung und Durchführung waren in Richtung Jahresende sehr kräftezehrend. Ähnlich erging es den Künstler*innen, welche bei Wind und Wetter (Schnee und ganz viele Minusgrade) ihre Fertigkeiten unter Beweis stellten. Aber wir sind sehr stolz, dass wir dieses Projekt geschaukelt haben und einen neuen Anteil an der Kreuzberger Graffitigeschichte an großen Wänden bewerkstelligen konnten. Genießt alle das Bild, guckt es euch in Ruhe an, es gibt sehr viele Details zu entdecken. Ein großer Dank geht nochmals an das Kulturamt Friedrichshain-Kreuzberg, welches uns mit der Finanzierung des Projektes einen großen Traum erfüllt hat: ein astreines Fassadengraffiti auf der Saalseite des Statthaus Böcklerpark!!!

Kiezkalender 2023: Winterfotos aus dem Kiez gesucht!

Februar 2022. Für den Kiezkalender 2023 sucht die AG.Urban im Projekt "Kiezidentität" die schönsten Winterfotos. Schnappschüsse und weitere Fotos können jederzeit gerne an die E-Mail Adresse wassertor@ag-urban.de eingesendet werden. Wir freuen uns über tolle Fotomotive für den Kiezkalender 2023.

Mehrgenerationenhaus: Ausgabestelle von FFP2-Masken

Januar 2022. Das Mehrgenerationenhaus in der Wassertorstr. 48 ist Ausgabestelle für kostenlose FFP2-Masken - um die Gesundheit von uns und aller zu schützen (im öffentlichen Verkehr gilt auch wieder FFP2-Maskenpflicht). Die Masken können von Montag bis Freitag zwischen 13 und 16 Uhr vor dem Mehrgenerationenhaus abgeholt werden. Zur Abholung berechtigt sind Empfänger*innen von ALG II, von Leistungen der Grundsicherung, der Hilfe zum Lebensunterhalt, von Hilfen zur Pflege, von Wohngeld sowie Empfänger*innen von Eingliederungshilfen. Ebenfalls erhalten Empfänger*innen des Kinderzuschlags und von BAföG kostenlos Masken. Als Nachweis genügt ein aktueller Leistungsbescheid bzw. ein BerlinPass.

QM Wassertorplatz: Videostrecke startet

Januar 2022. Im Sommer 2021 war ein Filmteam bei uns im Wassertorkiez zu Besuch, um zu dokumentieren, wie das Quartiersmanagement-Verfahren im Gebiet umgesetzt wird. Herausgekommen sind insgesamt sieben Videoclips, in denen neben dem QM-Team auch Vertreterinnen und Vertreter der sozialen Einrichtungen, engagierte Anwohnende und Teilnehmende von Projekten zu Wort kommen und zeigen, was das Programm Sozialer Zusammenhalt für die und mit der Bewohnerschaft bewirkt und auch, was den Wassertorkiez so besonders macht. In unserer Rubrik Videos werden wir ab jetzt jede Woche einen neuen Clip veröffentlichen - reinschauen und dranbleiben lohnt sich!

Euer Kiezkalender 2022 ist da!

November 2021. Der neue Kiezkalender ist da und kann kostenlos im QM-Büro abgeholt werden. Er ist im Rahmen des Projekts „Kiezidentität“ entstanden. Die Fotos wurden an mehreren Aktionstagen von Kindern, Jugendlichen sowie Seniorinnen und Senioren gemacht und zeigen deren Lieblingsorte im Wassertorkiez. Anschließend fand eine Auswahl der schönsten Fotos auf dem Kastanienplatz statt, an der viele Menschen aus dem Kiez teilnahmen. Eure Lieblingsbilder seht ihr nun im Kiezkalender 2022.

Helles Leuchten im Quartier: Gemeinsamer Laternenumzug von mehreren Einrichtungen aus dem Wassertorkiez

November 2021. Helles Leuchten war in den Straßen des Quartiers am Abend des 11. Novembers zu sehen. Was sich dahinter verbarg, konnte man freudigen Klängen zum Lied „Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“ entnehmen. Im Rahmen eines Laternenumzugs zogen über 50 Kinder und Eltern leuchtend und singend durch den Kiez. Nachdem im Kieznetzwerk Kreuzberg die Idee eines gemeinsamen Laternenumzugs entstanden war, wurde zu diesem Termin Nägel mit Köpfen gemacht. Beteiligt waren am Laternenumzug mehrere Einrichtungen im Gebiet, darunter das Familienzentrum Ritterburg, das Kinderfreizeithaus Kleine Ritterburg, das MehrGenerationenHaus und die Gemeinschaftsunterkunft Stallschreiberstraße 12. Der 11. November ist nicht nur Karnevalsbeginn, sondern auch Martinstag – und damit traditioneller Termin für viele Laternenumzüge landauf, landab. Bestimmt dürfen wir uns schon jetzt auf weitere gemeinsame Umzüge der Kiezeinrichtungen in den kommenden Jahren freuen.

Gemeinsam entscheiden: Kiezkalender-Bilder als Auftakt für Gespräche

November 2021. Welche Bildmotive sollen im neuen Kiezkalender 2022 des Wassertorkiezes zu finden sein? Im Rahmen einer Mitmachaktion auf dem Kastanienplatz konnten Interessierte am Mittwoch, den 3. November, darüber abstimmen.

weiterlesen

Erfolgreiche Wahlen zu Quartiersrat und Aktionsfondsjury

September 2021. Mit einer Aktion auf dem Kastanienplatz fanden am Mittwoch, den 8. September, die Wahlen zu Quartiersrat und Aktionsfondsjury im QM-Gebiet Wassertorplatz statt. Die gewählten Kandidierenden werden sich für funktionierende Nachbarschaften und gute Lebensbedingungen im Wassertorkiez einsetzen.

weiterlesen

Spatzenhäuschen – Bastelaktion zu den Wahlen

September 2021. Ein reges Treiben herrschte auf dem Kastanienplatz durch das Geschehen der Wahlen, durch viele begleitende Gespräche und Begegnungen, wie auch durch eine Aktion der AG.URBAN im Rahmen des Projekts „Förderung der Kiezidentität“:

weiterlesen

„Warum wählen?“ – Musik und bunte Aktionen bei Bona Air vor Bona Peiser

September 2021. „Warum wählen?“ lautete der Titel einer Open-Air-Veranstaltung, die im Rahmen von „Bona Air“ am 2. September vor den sozio-kulturellen Projekträumen Bona Peiser stattfand. Von langatmigen Vorträgen war bei dieser Veranstaltung jedoch keine Spur. Auf kreative Weise wurde stattdessen die Wichtigkeit betont, bei den nun anstehenden Wahlen wählen zu gehen.

weiterlesen

Kinderlachen und viel Spaß im Garten des Kinderfreizeithauses Kleine Ritterburg

Juli 2021. Sommer, (immer öfter) Sonne, Sommerferienzeit: Im Garten des Kinderfreizeithauses Kleine Ritterburg ist viel geboten. Nach vielen Monaten, die sich richtig schwer angefühlt haben, kehrt wieder ein Stück unbeschwertes Kinderlachen und Ferienstimmung zurück in den Alltag. Der Garten des Kinderfreizeithauses Kleine Ritterburg lädt alle Kinder ab 6 Jahren zum Spielen ein. Für Familien mit Kindern bis 6 Jahre gibt es den Familiengarten.

weiterlesen

Voll WERTvoll – Aktionen für einen sauberen und grünen Wassertorkiez

Mai 2021. Das Projekt Voll WERTvoll setzt sich für einen schöneren, grüneren Kiez sowie Müllvermeidung und Umweltsensibilisierung im Gebiet Wassertorplatz ein.

weiterlesen

Blumenaktion zum Muttertag

Mai 2021. Anlässlich des Muttertags hatte eine Bewohnerin die Idee, Müttern und Frauen im Kiez eine kleine Freude zu bereiten und in dieser für viele anstrengenden und herausfordernden Zeit ein positives Zeichen zu setzen. Schnell waren weitere Anwohnende mit im Boot, ebenso wie die Aktionsfondsjury des Quartiersmangements Wassertorplatz, die sich für die finanzielle Unterstützung der Aktion über den Aktionsfonds einsetzte. So konnten am Muttertag an verschiedenen Orten im Kiez - am Moritzplatz, am Kastanienplatz, am Landwehrkanal, im Böcklerpark und am U-Bahnhof Prinzenstraße - rote, orange und pinke Rosen und Gerbera an Anwohnende verteilt werden. Die Beschenkten freuten sich sehr über die kleine Aufmerksamkeit.

FOTOWETTBEWERB: MACH MIT!

Mai 2021. Wir suchen die schönsten Fotos für den Kiezkalender 2022. Fotografiere mit deinem Handy den Frühling im Wassertorkiez! Schicke deine Lieblingsfotos per Mail an wassertor@ag-urban.de. Für den Fall, dass deine Bilder in den Kalender aufgenommen werden, ist es wichtig, dass auf den Bildern keine Gesichter zu sehen sind. Einsendeschluss für die Bilder ist der 26. Mai 2021.

Der Fotowettbewerb ist Teil des Projekts "Förderung der Kiezidentität", das über das Quartiersmanagement Wassertorplatz im Programm Sozialer Zusammenhalt gefördert wird.

Eine Wanderausstellung über den Wassertorkiez und seine vielen Gesichter

Mai 2021. In dieser Woche ging die Ausstellung „Kiezgesichter – Geschichten aus dem Wassertorkiez“ an den Start. Sie erzählt von persönlichen Geschichten, Lieblingsorten und einer besonderen Verbundenheit der Menschen, die im Kiez leben, spielen oder arbeiten.

weiterlesen

Projekt "Gemeinsam weniger einsam"

April 2021. Ein wirksames Mittel gegen Einsamkeit bei älteren Menschen unter Pandemiebedingungen ist das neue Projekt "Gemeinsam weniger einsam". Unter dem Motto "Geh mit mir" begleitet Projektleiterin Susi Hape ältere Anwohnende aus dem Quartier auf Spaziergängen und organisiert kleine Ausflüge.

weiterlesen

Quartiersrat Wassertorplatz – Bürgerbeteiligung in Pandemiezeiten

April 2021. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Quartiersrats-Sitzungen vor Ort leider nach wie vor nicht möglich. Daher trifft sich der Quartiersrat des Wassertorkiezes nun monatlich online. Die Freude darüber, sich – wenn auch nur digital – wiederzusehen, Neuigkeiten aus dem Kiez auszutauschen und gemeinsam über Projekte abzustimmen, ist bei allen Beteiligten groß.

weiterlesen

Projekt "Digitale Senior*innen"

April 2021. Das neue Projekt "Digitale Senior*innen" begleitet ältere Menschen aus dem Wassertorkiez, die bisher noch wenig Erfahrung mit digitalen Kommunikationsmitteln haben oder Basiskenntnisse haben und diese weiter ausbauen möchten. Noch bis Ende Juni finden zwei Kurse in der St.-Jacobi-Kirche und den sozio-kulturellen Projekträumen Bona Peiser statt. Weitere Anmeldungen sind willkommen.

weiterlesen

Podcast zum dreijährigen Geburtstag von Bona Peiser

März 2021. Mit einem Podcast feiern die sozio-kulturellen Projekträume Bona Peiser in der Oranienstr. 72 ihre dreijährige Geburtstagsfeier. Darin werden hörbare Eindrücke zu Angeboten vermittelt, die sich mittlerweile etabliert haben - unter anderem zum Sprachcafé am Donnerstag, zu Abenden mit Musik und Lesungen oder zu den Jam Sessions, die jeden Dienstagabend zum gemeinsamen Musizieren einladen. „Die Freude am Singen und Musizieren bringt Menschen verschiedener Hintergründe zusammen.“, berichtet Irene Bleidt, Leiterin von Bona Peiser. Gleiches gilt für die vielen Begegnungsangebote mit Austausch zu Musik, Ländern, Sprachen, Speisen und Kultur, die in den vergangenen drei Jahren stattgefunden haben. Wenn der Lockdown beendet ist, wird es mit den Veranstaltungen vor Ort weitergehen. Geplant sind auch neue Angebote wie Sprachkurse, internationale Kochveranstaltungen, Cafénachmittage mit Älteren und Gesprächsrunden zu gesellschaftlichen Themen. Den Geburtstags-Podcast zum Reinhören gibt es hier.

(Bild: freepik.com/Bona Peiser)

Arbeitseinsätze von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Sozial- und Kulturzentrum „Gitschiner 15“

März 2021. In der Werkstatt des Sozial- und Kulturzentrums in der Gitschiner Straße 15 wird momentan viel getüftelt und gearbeitet: Junge Erwachsene arbeiten an Insektenhotels, die im Kiez den ökologischen Kreislauf unterstützen sollen. In Zeiten von Corona werden die Einsätze im Blitzjob-Projekt von Caiju e.V. an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst.

weiterlesen

Team „RitterStatti“ unterstützt das Bündnis „Solidarisches Kreuzberg“ mit Eintopf-Verteilungsaktion für Bedürftige

Februar 2021. Die Tage und Nächte sind momentan sehr kalt - da kommt ein leckerer Teller Rosenkohleintopf auf den Straßen Kreuzbergs gerade zur richtigen Zeit. Das Team „RitterStatti“ der Einrichtungen Familienzentrum Ritterburg und Statthaus Böcklerpark organisierte kürzlich eine Verteilungsaktion, bei der sich viele Menschen in den Kiezen über eine wärmende und kräftigende Mahlzeit im Freien freuen konnten.

weiterlesen

HASHTAG #WASSERTORPLATZ: ZEIGT EURE SCHÖNSTEN BILDER AUS DEM KIEZ!

August 2020. #wassertorplatz ist im QM-Gebiet Wassertorplatz an diesen Tagen kaum zu übersehen. Mit Schablone und Kreidespray wurde der Hashtag in Neonfarben an mehreren Stellen im Kiez angebracht. Dahinter steckt eine Aktion der AG.URBAN, die über den Projektfonds des Quartiersmanagements Wassertorplatz das Projekt „Förderung der Kiezidentität“ umsetzt. Es wird dazu aufgerufen, schöne, lustige, und interessante Bilder und Aufnahmen, die den Wassertorkiez in verschiedenen Facetten in Szene setzen, mit #wassertorplatz auf sozialen Medien zu posten und zu teilen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, allerdings sollten aus rechtlichen Gründen auf den Bildern keine Personen erkennbar sein. Das Projektteam ist gespannt auf eure Posts. Alternativ kann man die Fotos auch per Mail an rech@ag-urban.de schicken. Unter Beteiligung der Bewohner*innen werden im Herbst die schönsten Bilder für den neuen Kiezkalender 2021 ausgewählt. Jetzt gleich Bilder posten und dem Hashtag unter https://www.instagram.com/explore/tags/wassertorplatz/ folgen.

Stimmen zu Corona dank Blitzjobber*innen

August 2020. Durch die Coronakrise läuft der Alltag für viele Menschen nicht mehr in gewohnten Routinen ab. An einigen Stellen - vor allem im öffentlichen Raum und im Kontakt mit anderen - sind Verhaltensänderungen unumgänglich. Auch die "Blitzjobber*innen" im Projekt "TeenKom" haben in Pandemiezeiten ihre kurzzeitigen Arbeitseinsätze im Kiez neu erfunden: Bewaffnet mit Kamera und Mikrofon gingen sie auf Tour und interviewten die Menschen, was Corona mit ihnen macht und wie sich ihr Alltag dadurch verändert hat. Vielseitige Eindrücke davon gibt es im

QM-Stoffmasken

August 2020. Masken haben sich in Zeiten der Corona-Pandemie zu einem Artikel des täglichen Gebrauchs entwickelt. An vielen Orten, an denen man den Mindestabstand zu anderen nicht einhalten kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht: in Läden, öffentlichen Verkehrsmitteln und auch bei manchen Angeboten unserer Kiez-Einrichtungen. Um Begegnung auch in Corona-Zeiten sicherer zu machen, hat das QM Wassertorplatz waschbare Stoffmasken als Werbeartikel in limitierter Auflage herstellen lassen. Diese sind mit einer Kiezgrafik bedruckt, die vom Künstler Jeroen de Boer erstellt wurde.

Upcycling-Wettbewerb: Gewinner stehen fest

April 2020. Im Rahmen des über Soziale Stadt geförderten Projekts VollWertvoll hatte das MehrGenerationenHaus die Bewohner*innen aus dem Kiez in einem Online-Wettbewerb dazu aufgerufen, nicht mehr benötigtes Verpackungsmaterial in schöne Basteleien zu verwandeln.

weiterlesen

Suche nach einem Kiezmotto auf dem Kastanienplatz

September 2019. Wo verbergen sich Lieblingsorte der Bewohner*innen im Kiez? Welches Tier verkörpert den Wassertorkiez – und welche Farbe trifft am besten das hiesige Lebensgefühl? Am Donnerstag, den 19. September, ging es auf dem Kastanienplatz in erster Linie um solche Fragen. Die Bewohner*innen des Wassertorkiezes hatten die Gelegenheit, ihre Ideen für ein Kiezmotto im Rahmen des Projekts „Kiezidentität“ einzubringen.

weiterlesen